Zebramanguste (Mungos mungo)

Zebramangusten kommen in großen Teilen Afrikas südlich der Sahara vor, mit Ausnahme der Regenwälder, des trockenen Südwestens und Südafrikas. Ihren Namen verdanken sie den rund zwölf Querstreifen am Hinterrücken. Insekten sind ihre bevorzugte Beute. Ein besonderer Leckerbissen sind Vogeleier. Um ein Ei zu öffnen, hält es die Manguste in ihren Vorderbeinen und schleudert es durch die Hinterbeine gegen einen Stein oder anderen harten Gegenstand.


FamilieMangusten
Tragezeit bis 63 Tage
Gewichtbis 1,5 kg
Lebensdauerbis 12 Jahre
Verbreitung IUCN-Karte
Sie haben noch Fragen?
Wir haben die Antworten!
Zoo Salzburg
Hellbrunner Straße 60
5081 Anif, Austria

Wir haben wieder geöffnet - hier finden Sie alle Informationen für Ihren Besuch!

mehr erfahren