Großer Mara (Dilochotis patagonum)

Große Maras haben lange Hinterbeine, große Ohren und ein weißes Hinterteil - ähnlich einem Hasen. Daher werden sie auch noch Pampashasen genannt, obwohl sie nicht mit den Hasen verwandt sind. Ihre langen Beine sind ideal, um über die Gräser der Pampa blicken zu können.

Maras besitzen ein einzigartiges Sozialsystem: Sie leben als monogame Paare, schließen sich jedoch zu Kolonien zusammen. Ihre Jungen ziehen sie in Gemeinschaftsbauten auf. Die Weibchen kommen an den Bau und locken die Kleinen zum Säugen durch Kontaktlaute heraus. Die Männchen halten inzwischen Wache. Danach begeben sie sich wieder auf Nahrungssuche.


FamilieMeerschweinchen
Tragezeit bis 93 Tage
Gewichtbis 9 kg
Lebensdauerbis 15 Jahre
Verbreitung IUCN-Karte
Sie haben noch Fragen?
Wir haben die Antworten!
Zoo Salzburg
Hellbrunner Straße 60
5081 Anif, Austria

Keine Online Buchungen | Tickets nötig!
No Online Reservation | Tickets needed!

--> zu den Eintrittspreisen