Neues Haus für die zukünftigen Mähnenwölfe

Anfang der Woche wurde mit dem Abriss des rund 40 Jahre alte Raubtierhauses begonnen. An der Stelle wird ein neues, modernes Mähnenwolf-Hauses entstehen. 

Nachdem im vergangenen August der letzte Salzburger Mähnenwolf starb, erhielt der Zoo Salzburg vom Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchprogramms (kurz EEP) und dem Verantwortlichem des Internationalen Zuchtbuches Ruben Holland die Nachricht, dass noch heuer Mähnenwölfe nach Salzburg übersiedeln können.

Da das ehemalige Raubtierhaus den Kriterien einer modernen Tierhaltung nicht mehr entsprach, musste die Unterkunft für den größten Wildhund Südamerikas neu geplant werden. Zur großen Freude der Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner konnte bei der Planung berücksichtigt werden, dass der EEP-Koordinator vorsieht, dass wahrscheinlich schon im Sommer 2020 ein Mähnenwolf-Zuchtpaar in Salzburg leben wird.

Haben Sie übrigens gewusst, dass Mähnenwölfe nicht im Rudel leben? Männchen und Weibchen teilen sich ein Revier, gehen sich außerhalb der Paarungszeit aber eher aus dem Weg. 

 

Zoo Salzburg, 05. Februar 2020

 

Sie haben noch Fragen?
Wir haben die Antworten!
Zoo Salzburg
Hellbrunner Straße 60
5081 Anif, Austria

Keine Online Buchungen | Tickets nötig!
No Online Reservation | Tickets needed!

--> zu den Eintrittspreisen