Freudige Nachricht aus dem Salzburger Zoo!

„Aktiver Artenschutz zählt zu den wichtigen Aufgaben des Salzburger Zoos!“ berichtet Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. „Unsere Freude ist riesengroß! Die dreizehnjährige Breitmaulnashorn-Kuh Tamu ist wieder trächtig. Sie wurde heuer im Jänner 2019 mit den Samen unseres Bullen Athos künstlich besamt. Noch müssen wir uns in Geduld üben: Denn erst im Frühsommer 2020 wird das Jungtier hoffentlich zur Welt kommen“.

Am Sonntag, 22. September ist der Welt-Nashorn-Tag. Ein Tag, der weltweit auf die Gefährdung dieser „sanften Riesen“ aufmerksam macht. An diesem Tag wird das Zoo Salzburg-Team von 11 bis 16 Uhr ein ganz besonderes Erlebnisprogramm für die ganze Familie anbieten:  Kleine und große Nashorn-Freunde sind eingeladen, in der Zooschule Nashorn-Masken zu basteln und ein Mandala in Form eines Nashornfußes auszumalen.

Wie gut können Nashörner sehen? Wie dick ist ihre Haut? Wer sind ihre nächsten Verwandten? Was und wieviel frisst ein Nashorn? Diese und viele weitere Fragen werden am Info-Stand in der Nähe des Nashorn-Hauses beantwortet. Hier gibt es auch aktuelle Informationen über die Organisation „Save the Rhino“, die für den Erhalt der fünf Nashorn-Arten unermüdlich arbeitet.

Bei Kurzführungen wird in die Schlafräume der Dickhäuter geschaut und es werden die einzelnen Mitglieder der vierköpfigen Salzburger Herde vorgestellt.

Keine Anmeldung erforderlich.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

 

Zoo Salzburg, 13. September 2019

Sie haben noch Fragen?
Wir haben die Antworten!
Zoo Salzburg
Hellbrunner Straße 60
5081 Anif, Austria