Das große Wandern hat begonnen!

Der Frühling kommt. Bei nächtlichen Temperaturen über 4 Grad macht sich nun wieder eine Vielzahl von Amphibien auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Meist müssen sie dabei Straßen überqueren und das endet leider allzu häufig tödlich. 

In Salzburg sind über 90 Amphibienwanderstrecken bekannt. An 14 wichtigen Wanderstrecken wurden fixe Tunnelsysteme unter den Straßen gebaut. An über 30 Stellen werden mobile Zäune aufgestellt, die dann auch betreut werden. Martin Kyek und Peter Kaufmann – beide vom Haus der Natur - koordinieren, dass heuer an 33 Stellen in ganz Salzburg Amphibienschutzzäune zur richtigen Zeit am richtigen Ort stehen. Die ersten sind schon installiert, die übrigen folgen in den nächsten zwei bis drei Wochen. 

Ein Appell an alle Autofahrer: Bitte in Amphibien-Wandergebieten langsam und vorausschauendfahren. Dies dient nicht nur dem Schutz der „kleinen Wanderer“ sondern auch den Helfern am Straßenrand.

SAGIS verrät, wo Amphibien wandern
Einen Überblick über derzeit aktuelle Wanderstrecken kann man im SAGISonline unter "Natur | Amphibienwanderstrecken" einsehen.

Es werden noch Froschzaunbetreuer gesucht!
Bitte melden Sie sich im Haus der Natur unter T: +43 662 842653 oder E: amphibienschutz@hausdernatur.at

 

Zoo Salzburg, 12. März 2019

Sie haben noch Fragen?
Wir haben die Antworten!
Zoo Salzburg
Hellbrunner Straße 60
5081 Anif, Austria