DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

... viele fliegen wieder!

Im heurigen Sommer war die Vogelpflegestation im Zoo Salzburg dicht besetzt.

Sieben Falken, zwei Käuze, ein Brachvogel, viele Singvögel und vier Gänsegeier wurden heuer in der Pflegestation des Salzburger Zoos schon „aufgepäppelt“. Die starken Regenfälle im Frühjahr und ein großer Futtermangel haben viele Vögel so geschwächt, dass sie im Salzburger Zoo aufgenommen und gepflegt werden mussten. Alle Turmfalken, Käuze und auch die Singvögel konnten wieder in die Lüfte entlassen werden.

Vier Gänsegeier bleiben vorerst in der Voliere

Die vier Gänsegeier wurden an ganz unterschiedlichen Orten in Österreich gefunden. Alle haben eines gemeinsam, sie waren sehr geschwächt als sie gefunden wurden. Leider bestätigte sich der erste Verdacht, dass die Vier an einer Bleivergiftung leiden.

Gänsegeier sind reine Aasfresser. In kargen Zeiten kommt vor, dass sie auch Teile von toten Wildtieren fressen, die mit Schrot geschossen wurden. So kommt das Blei in ihren Körper.

Zoogeschäftsführerin Sabine Grebner „Wir sind stolz und glücklich, wenn jeder einzelne der wunderschönen Vögel wieder in den Lüften schwebt. Wir hoffen immer, dass sie nie mehr unsere Pflege brauchen!“


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome