Anschluss gefunden!


Gypsi fliegt mit den Salzburger Geiern

 

Nachdem alle veterinärmedizinischen Untersuchungen ergeben haben, dass das etwa vier Jahre alte Gänsegeier-Männchen Gypsi gesund ist, hob er am vergangenen Sonntag, 23. Oktober, mit den anderen Salzburger Geiern in Richtung Untersberg ab.

 

Auf dem Zoogelände wieder gelandet

 

Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner berichtet: „Es hat den Anschein, dass Gypsi sich den anderen anschließt. Heute sind nun sechs Geier zum Fressen bei uns gelandet und mittendrin Gypsi. Es ist erstaunlich, dass er keinerlei Scheu zeigt. Wie die anderen imposanten Aasfresser ist er direkt auf dem Besucherweg gelandet und frisst mit ihnen. Schön ist es auch zu beobachten, dass er sich immer wieder in der Nähe von unserer Geier-Dame Gundula aufhält.“

Gypsi ist übrigens derzeit ganz leicht von seinen Artgenossen zu unterscheiden: Er trägt noch eine braune Halskrause und sein Schnabel ist dunkel gefärbt. Gänsegeier wechseln ihr Jugendkleid erst im Alter von etwa sechs bis sieben Jahren und sind dann ausgefärbt.

 

 

Zoo Salzburg, 30. Oktober 2017



Copyright: Zoo Salzburg | 5081 Anif | sterreich