Erste tapsige Schritte ins Grüne



Am 24. Mai kam das Salzburger Schneeleoparden Kätzchen zur Welt. Die erste Zeit verbrachte die kleine Samtpfote - wohlbehütet von Mutter Geeta - in der Wurfbox. Seit einiger Zeit macht das propere Jungtier nun kleine Ausflüge ins Grüne. Immer unter den wachsamen Blicken seiner Eltern. Auch Vater Sayan lässt seinen Nachwuchs dann nicht aus den Augen.

 

Mutter Geeta scheinen die ersten Entdeckungstouren ihres Sprösslings aber noch manches Mal zu gewagt. Deshalb bleibt auch sie immer in der Nähe und trägt ihn dann in die Wurfbox zurück. Meist dreht sich das neugierige Jungtier aber wieder um, und tapst nach draußen.

 

Das wohlgehütete Geheimnis ist gelüftet


Das Schneeleoparden-Weibchen gewährt nun immer häufiger, längere Blicke auf ihren Nachwuchs. Und so konnte eindeutig festgestellt werden, dass es sich um einen kleinen Kater handelt.

 

"Welchen Namen soll ich bekommen?"

Unserem Aufruf zu Namensvorschlägen für den Junior sind unglaublich viele Schneeleoparden-Fans nachgekommen - vielen Dank dafür! Es war keine leichte Aufgabe aus über 320 Namen die Top 3 Liste zu erstellen, aber hier sind sie nun:

 

Kiran - "der Lichtstrahl", "der Sonnenstrahl"
Chiimori - (sprich Ki-mo-ri) "ein Windpferd"; Allegorie für die menschliche Seele
Askar - beliebter männlicher Vorname in Zentralasien; "ein mit Schnee bedeckter Berg"

 

Bitte teilt uns Euren Favoriten aus der Short-List mit - entweder auf Facebook , Instagram oder via Email - die Umfrage läuft bis Sonntag, 23.07. und das Ergebnis wird am Montag, 24.07. bekannt gegeben.
Wir sind schon sehr gespannt! :-)

 

 

Zoo Salzburg, 12. Juli 2017



Copyright: Zoo Salzburg | 5081 Anif | sterreich