DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Winterfütterung der Zaungäste

 

Tipps für die Fütterung von gefiederten Wintergästen!


Kaum zu glauben, aber der Winter ist schon fast da! Die Nächte sind lang und werden auch schon wieder klirrend kalt. Gerade jetzt brauchen unsere gefiederten Freunde unsere besondere Fürsorge.

Haben Sie gewusst, dass Vögel einer Futterstelle treu bleiben? Wenn Sie einmal mit dem Füttern begonnen haben, müssen Sie den Tieren dann regelmäßig Nahrung anbieten.

 

Meisen, Finken und Sperlinge bevorzugen Körner. Kaufen Sie für diese Körnerfresser eine Futtermischung mit einer Auswahl von Samen in unterschiedlichen Größen. Dann können Sie sich über eine Vielfalt von Vögeln am „Futterhäuschen“ freuen.

 

Amseln, Rotkehlchen und Co. picken Beeren, Haferflocken oder Kleie am liebsten vom Boden auf. Für diese Gäste gibt es spezielle Bodenfutterspender, die sich besonders gut für diese Fressgewohnheiten eignen.

 

Achten Sie bitte beim Kauf eines Futterspenders darauf, dass die Tiere nicht im Futter herumlaufen können, so kann es zu keinen Verunreinigungen kommen. Häuschen mit Sitzstangen oder Futtersilos sind besonders gut geeignet. Das Futter muss auch vor Wind und Wetter geschützt sein, damit es nicht nass wird oder gar gefriert.

 

Kompetente Beratung für die Vogel-Fütterung erhalten Sie in jeder Fressnapf Filiale. Die Mitarbeiter dort beraten Sie gerne!

 

 

Zoo Salzburg, 10. Dezember 2014


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome