DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Storchen-Geklapper im Zoo Salzburg

Nicht nur am Neubau des Löwen-Hauses wird letzte Hand angelegt, auch die Störche im Zoo Salzburg arbeiten noch an ihrem Nest!

Einer der Weißstörche im Salzburger Zoo fliegt immer noch fleißig umher, um letzte Zweige im neuen Nest hoch oben im Baum der Nashornanlage einzuarbeiten.

Liebesgeschichte mit Happyend

Vor rund einem Monat hat das Storchenmännchen mit dem Nestbau begonnen. Mit viel „Geklappere“ hat er sein Weibchen zur Hochzeit ins Nest eingeladen. Zuerst zierte sie sich ein wenig bis sie dann doch endlich seiner Einladung folgte. Aber leider verstarb sie kurz nach dem Einzug an einer Lungenentzündung. Nach dem traurigen Vorfall bemühte sich das Zooteam gleich um einen möglichen Ersatz.

Unverhofft landete einige Tage später ein unbekanntes Storchweibchen auf dem Nest. Wahrscheinlich hat das Weibchen wegen dem lauten „Klappern“ des einsamen Adebars einen Flugstopp einlegt. Das Storchenmännchen war von der neue Dame gleich angetan und sie von ihm. Denn die beiden hielten bald darauf Hochzeit. Seit einigen Tagen sitzt nun einer der beiden immer im Nest. So bleibt zu hoffen, dass in rund einem Monat das erste Storchenjunge des jungen Paares schlüpft.

Der Weißstorch wird in der Roten Liste als stark gefährdet eingestuft. In Österreich leben nur noch 330 Weißstorchpaare. Neben den Verlusten beim Vogelzug gefährden vor allem die Zerstörung der Lebensgrundlagen in den Brutgebieten die Bestände.


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome