DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Rekordhalter aus der Welt der Katzen

 

Höher, schneller, weiter …

derzeit fiebert die ganze Welt neuen Rekorden bei den Olympischen Sommerspielen in Rio entgegen. Doch die sportlichen Ergebnisse der Athleten verblassen im Vergleich zu den Rekordhaltern aus der Welt der Katzen.

Hochsprung

Der Puma ist ein wahrer Meister im Hochsprung: Die athletische und muskulöse Raubkatze aus Nord- und Südamerika ist in der Lage, vom Boden aus fast sechs Meter hoch auf einen Baum zu springen.

 

Sprint

Von der Natur wurde der Gepard mit allem ausgestattet, was man zum Sieg im Sprint braucht: Die Beine dieses afrikanischen Jägers sind lang und die Oberschenkel kräftig. Die rauen Unterseiten ihrer Pfoten und die nichteinziehbaren Krallen sorgen für eine perfekte Bodenhaftung. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von nahezu 120 Kilometer pro Stunde ist der Gepard das schnellste Landsäugetier auf kurzer Distanz.

 

Weitsprung

Um breite Gletscherspalten zu überwinden, kann der Schneeleopard bis zu 16 Meter weit springen. Schneeleoparden sind in dieser Disziplin Rekordhalter im Tierreich. Ihr langer, buschiger Schwanz ist bei dieser Meisterleistung hilfreich. Er hat aber auch noch einen weiteren Vorteil: Bei großer Kälte wird er wie eine wärmende Stola um den Körper gewickelt.

 

Falls „Brüllen“ jemals eine Olympische Disziplin wird, steht der Sieger jetzt schon fest: Es ist der „König der Tiere". Das Gebrüll des Löwen bringt es auf 114 Dezibel, nicht einmal ein Brüllaffe kann diese Lautstärke erreichen.

 

 

Zoo Salzburg, 10. August 2016


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome