DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Zweifacher Nachwuchs bei den Kaiserschnurrbarttamarinen

Die beiden Neuweltaffen-Babys sind nun gerade mal sechs Wochen alt. Die meiste Zeit des Tages verbringen sie noch gut getarnt im Rückenfell ihres Vaters und schauen neugierig umher.

 

Possierliche Affenzwerglein
Am Mittwoch, 27. April, haben die zwei winzigen südamerikanischen Krallenaffen-Babys das Licht der Welt erblickt. Bei den Krallenaffen übernehmen die Männchen gleich nach der Geburt den Nachwuchs. Neugeborene Krallenaffen kommen behaart zur Welt und wiegen etwa 35 Gramm. Alle zwei bis drei Stunden übergibt das Männchen die Jungtiere zum Säugen in die Obhut der Mutter. Im Alter von zwei bis drei Monaten wird der Nachwuchs dann entwöhnt.

Strahlend weißes, langes Barthaar
Charakteristisch für diese Neuweltaffen ist ihr wunderschöner, strahlend weißer Schnurrbart, der das Gesicht sowohl der Weibchen als auch der Männchen ziert. Kaiserschnurrbarttamarine (Saguinus imperator) sind nach dem deutschen Kaiser Wilhelm II. wegen ihres Schnurrbartes benannt, obwohl des Kaisers Bart nach oben zeigte. Beim Salzburger Nachwuchs kann man schon winzige Ansätze eines „Bärtchens“ erkennen.

 

Zoo Salzburg, 8. Juni 2016

 

Fotocredits: Otto Kalensky


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome