DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Peter Simonischek und Brigitte Karner übernehmen Patenschaft

„Jedermann“ Prof. Peter Simonischek und Brigitte Karner übernehmen wieder  die Patenschaft für zwei der drei jungen Schneeleoparden im Zoo Salzburg

Am 13. Mai 2009 brachte das Schneeleopardenweibchen Mira zum zweiten Mal in ihrem Leben Jungtiere zur Welt. Zwei gesunde Weibchen und ein Männchen.

„Jedermann“ Peter Simonischek und seine Ehefrau Brigitte Karner übernahmen am 20. August die Patenschaft für zwei der drei jungen Schneeleoparden und gaben ihnen auch ihren Namen. Mimi und Max werden die beiden ab heute gerufen!

„Junge Schneeleoparden sind etwas ganz Besonderes.“ erzählt der Schauspieler und Tierfreund. „Mit ihren blauen Augen und ihrem flauschig beige-grauem Fell ist man versucht, sie in den Arm zu nehmen. Aber mit ihren drei Monaten sind sie schon selbstbewusste Katzen, die fauchen wie die Großen!“

Mit ein Grund für die Übernahme der Patenschaft war für Familie Simonischek auf die Bedrohung dieser Raubkatzenart in freier Wildbahn aufmerksam zu machen: „Dass das Überleben der Artgenossen unserer ‚Patentiere´ nicht gesichert ist, bewegt meine Familie und mich. Wir sollten alle darauf bedacht sein, mit unserer Umwelt und Natur behutsam umzugehen, um sie – mit all´ unseren Möglichkeiten – zu bewahren.“

Sabine Grebner, Zoo Geschäftsführerin und Direktorin, weiter „Wir freuen uns sehr, dass die Familie Simonischek wieder die Patenschaft übernimmt. Diese prominente Unterstützung hilft uns bei unserer Tier- und Artenschutzarbeit. Schneeleoparden sehr, sehr sensible Lebewesen, die unser Engagement und unseren Schutz benötigen.“


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome