DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Gut gelandet!

Nach 34 Tagen sind die 14 „Salzburger“ Waldrappe in ihrem italienischen Winterquartier in der Toskana gut angekommen.

Am 20. August startete der erste von Menschen geleitete Vogelzug der Waldrappe von Salzburg aus. 34 Tage waren sie unterwegs. Sie landete am 22. September im WWF-Schutzgebiet Oasi Laguna di Orbetello. Das war länger als alle Beteiligten sich erwartet hatten. Insbesondere lag dies daran, dass die Vögel ab Beginn der Reise viel Gewicht verloren hatten und in Slowenien dann den Weiterflug beständig verweigerten. Mehr als zwei Wochen verbrachten sie an ein und demselben Ort. Die Vögel legten schließlich wieder an Gewicht zu und konnten zum Weiterflug motiviert werden. Längere Zwischenstopps sind für migrierende Waldrappe an sich nicht ungewöhnlich. In diesem Fall ist das jedoch auf einen Fehler in der Futterzusammensetzung zurückzuführen. Aber letztlich hat das Waldrappteam das Ziel erreicht, und auch noch etwas dazu gelernt!

Die Flugleistungen des vergangenen Jahres konnten heuer noch deutlich überboten werden. 2010 wurde die Maximaldistanz eines Flugtages von bislang 150 km auf 275 km erhöht. 2011 waren es mit 365 km dann nochmals um 90 km mehr. Für die Waldrappe ist das wohl noch immer nicht das Limit, eher schon in Bezug auf die „menschliche“ Besatzung und die Fluggeräte.

Dem Waldrappteam geht es dabei aber nicht (nur) um das Ausreizen des Potentials. Das Ziel ist es, die von Menschen geführte Migration so zu optimieren, dass der Verlauf einem natürlichen Herbst-Vogelzug möglichst nahe kommt. Dies ist dem Team schon weitgehend gelungen! 

Hoffen wir gemeinsam, dass die jungen Waldrappe der Generation 2011 ihre Chance nutzen und wir sie in Salzburg recht bald wieder begrüßen können!


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome