DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Der Schalk sitzt ihnen im Nacken!

Seit zwei Jahren leben die beiden Weißhandgibbons Jiao und Samuk im Salzburger Zoo zusammen. Der sechsjährige, blonde Samuk wurde im Tiergarten Schönbrunn geboren und die dunkelhaarige Jiao erblickte vor rund acht Jahren im Zoo Salzburg das Licht der Welt. Es hat den Anschein, als wären sie füreinander bestimmt: Übermütiges Schwinghangeln, Rangeln oder gemeinsames Singen. Tagsüber ist das Paar scheinbar unermüdlich in Bewegung, erst wenn es dämmrig wird, ziehen sie sich in ihr neu errichtetes Haus zum Schlafen zurück.

 

Kleine Menschenaffen ganz groß

Gibbons gehören zu den wenigen Tierarten, die eine lebenslange Partnerschaft eingehen. Als tagaktive Bewohner südostasiatischer Regenwälder haben diese kleinen Menschenaffen einen art-typischen Gesang, der nicht nur der Reviermarkierung sondern auch der Paarbindung dient. Je harmonischer die Tiere gemeinsam singen, desto ausgeglichener ist ihre Partnerschaft.

 

Ihr Überleben ist stark gefährdet

Weißhandgibbons sind eine in freier Wildbahn stark gefährdete Tierart. Ihr Lebensraum, der tropische Regenwald, wird durch Rodungen immer weiter zerstört. Dadurch nehmen auch ihre Bestände immer weiter ab. Eine weitere Bedrohung stellt auch die Wilderei dar.

 

Zoo Salzburg, 21. Dezember 2015


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome