DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Frühlingserwachen der Braunbären

Die Salzburger Braunbären Blanca und Aragon haben ihre Winterruhe gleich mit einem Vollbad beendet. Die beiden sind noch etwas träge und tollpatschig unterwegs – immerhin haben sie fast 16 Wochen lang geschlafen.

Tierpfleger Hannes Prunner: „Endlich ist der Frühling bei uns eingekehrt und die wohlige Wärme ist auch in unsere „Bärenhöhle“ vorgedrungen. Die hat Blanca und Aragon sanft aufgeweckt. In der ersten Zeit nach ihrer Winterruhe gehen die Bären alles ruhiger an. Selbst beim Fressen sind sie langsam. Dass sie heute gleich ein kühles Bad nehmen, hat mich erstaunt.“

Warum gehen Braunbären in die Winterruhe?

In den Wintermonaten finden die Braunbären nicht genügend Nahrung. Deshalb ziehen sie sich zum Schlafen in eine Höhle zurück. Die Winterruhe ist kein echter Winterschlaf, da sie relativ leicht wieder aufzuwecken sind. Der Herzschlag und die Atemfrequenz gehen deutlich zurück, die Körpertemperatur sinkt um 4 bis 5° Celsius. Während dieser Zeit nehmen sie weder Nahrung noch Flüssigkeit zu sich.

Der Beginn und die Dauer der Winterruhe hängen von den Umweltbedingungen ab. Üblicherweise beginnt sie zwischen Oktober und Dezember und endet im März oder Mai.


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome