DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Herausforderungen für die Tiere

Die Tierpfleger im Salzburger Zoo sind tagtäglich um das Wohlbefinden ihrer Schützlinge bemüht. Sie lassen sich immer wieder etwas einfallen, um die arttypischen Aktivitäten ihrer Tiere zu fordern und die natürlichen Verhaltensweisen dadurch zu fördern. Das wird auch als „Enrichment“ bezeichnet, was so viel wie „Bereicherung“ des tierischen Alltags bedeutet.

 

Neugierde wecken

Kokosnüsse für die Kapuzineraffen, Fisch-Eis für die Bären oder Fleisch im Jutesack für die Löwen sind nur einige von vielen Möglichkeiten, wie die Pfleger die Sinne, die Intelligenz und die Geschicklichkeit der Zootiere spielerisch herausfordern.

 

Naturnah und interessant gestaltete Anlagen tragen ebenso zum Wohlbefinden der Tiere bei wie die abwechslungsreiche Gabe von Futter. Ob am Boden verstreut oder in einer Schachtel versteckt, mal vormittags oder auch mal erst am Nachmittag, nur keine Routine aufkommen lassen, ist die Devise.

 

Der Geruchssinn so mancher Tierart wird oftmals durch „fremde Düfte“ geweckt. Vielfraß, Löwe und Co. sind ganz angetan von Zimt-, Nelken- oder Curry-Aroma. Bären hingegen lieben es, ein ausgiebiges Bad im Kaffeepulver zu nehmen.

 

Natürlich achten die Tierpfleger immer darauf, dass alle ihre Bemühungen an die Fähigkeit der jeweiligen Tierart angepasst sind. Denn das natürliche Verhalten herausfordern und zu fördern, ist das Ziel!

 

Bei den beiden Eingängen können sich die Salzburger Zoobesucher auf den „Wo gibt es was, zu sehen?“-Tafeln informieren, welche Tiere zu welcher Zeit an diesem Tag von ihren Pflegern mit Leckereien oder einem Spielzeug überrascht werden.

 

Während des Nachtzoos und im Herbst an den Sonntagnachmittagen bei den „Schon gewusst?“-Treffpunkten erfahren Zoofreunde alle Details über die vielseitigen „Enrichments“ bei den Salzburger Zootieren.

 

Zoo Salzburg, 18. August 2015


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome