DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Ehrenpatenschaften

Ehrenpatenschaften für Waldrappküken an Jane Goodall und den Verein für Tier und Naturschutz übergeben

Junge Waldrappe übersiedeln am Mittwoch, den 27. Mai 2009, von Salzburg nach Burghausen (Bayern).

Seit Ende April sind 15 Waldrappküken Gäste im Zoo Salzburg. Alle 15 haben sich prächtig entwickelt und in den nächsten Wochen werden sie flügge sein. Deshalb ist es nun Zeit Abschied zu nehmen. Mitte Juni beginnt das Flugtraining in Burghausen für ihre 1.300 Kilometer lange Reise ins Schutzgebiet Laguna die Orbetello (Toskana).

Ehrenpatenschaften

GoJa’s Name steht für Goodall und Jane. Im Rahmen ihres derzeitigen Aufenthalts in Österreich wurde die Ehrenpatenschaft für diesen Vogel an Jane Goodall übergeben. GoJa stammt aus der Freiflugkolonie der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle Grünau. Er ist mit 21 Tagen und 826 Gramm der jüngste und leichteste Vogel der Gruppe im Zoo Salzburg. GoJa ist das ‚Nesthäkchen‘ der Gruppe und hat das Nest noch nicht verlassen, im Gegensatz zu den meisten seiner Artgenossen.

Jane Goodall ist eine der bekanntesten Naturwissenschaftlerinnen und prominente Leitfigur des internationalen Natur- und Artenschutzes. Sie wurde durch ihre Freilandforschung an Schimpansen im Gombe Nationalpark in Tansania bekannt. 1991 gründete Goodall mit Kindern in Tansania die Aktion "Roots & Shoots" (englisch für Wurzeln und Sprösslinge). Roots & Shoots soll Kinder und Jugendliche für Natur- und Artenschutz, aber auch für humanitäre Inhalte sensibilisieren. Seit der Gründung entstanden auf der ganzen Welt mehr als 9000 Roots & Shoots Gruppen in 97 Ländern.

Jane Goodall ist Ehrenmitglied des Fördervereins Waldrappteam. Seit 2008 gibt es auch eine enge Kooperation zwischen dem Jane-Goodall-Insitut Österreich und dem Waldrappteam. Gemeinsam versuchen die beiden Institutionen im Rahmen verschiedener Initiativen Kinder und Jugendliche für den Natur- und Artenschutz zu sensibilisieren. Eine dieser Initiativen ist die Handaufzucht im Zoo Salzburg.

Für Julio, einen weiteren Vogel aus der Gruppe, hat der Verein für Tier- und Naturschutz in Österreich die Ehrenpatenschaft übernommen. Der Verein mit Sitz in Kitzbühel widmet sich verschiedenen Projekten zum Natur- und Artenschutz in Österreich. Dieser Verein ist seit 2002 einer der bedeutendsten Förderer des Waldrappteams. Unter anderem hat der Verein eines der Fluggeräte finanziert, mit denen die Vögel in den Süden geführt werden.

Julio stammt aus dem Tierpark Rosegg. Er ist mit 29 Tagen und 1242 Gramm einer der ältesten und schwersten Vögel in der Gruppe. Julio wechselt schon viel zwischen den vier Nestern. Er ist einer der stärksten Vögel in der Gruppe. Die Geschlechter müssen bei den Vögeln erst durch eine genetische Analyse bestimmt werden, aber Julio ist aufgrund seiner Grösse und Stärke ziemlich sicher ein Männchen.

Waldrappteam

Das Projekt Waldrappteam engagiert sich gemeinsam mit internationalen Partnern seit 2002 für den Schutz und die Erhaltung des Waldrapps (Geronticus eremita), einer im Freiland hoch bedrohten Ibisart.

International bekannt wurde das Projekt durch die menschengeleiteten Migrationen: Nachkommen von Zoovögeln werden von menschlichen Zieheltern aufgezogen und darauf trainiert, Ultraleicht-Fluggeräten zu folgen. Bereits fünfmal konnte mit dieser Methode Waldrappen der Weg von Oberösterreich bzw. Bayern in ein Wintergebiet in der Toskana gezeigt werden (www.waldrapp.eu).

Wir hoffen, dass GoJa und Julio ein erfolgreiches und langes, freies und unabhängiges Leben bevorsteht!


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome