DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Das war der Schildkröten-Infotag Frühling 2011

Die Temperaturen steigen, die Sonne setzt sich durch und die Schildkröten erwachen aus ihrer Winterstarre. Da kam der alljährliche Schildkröten-Infotag am vergangenen Wochenende gerade richtig. Zahlreiche Schildkrötenbesitzer und solche, die es bald werden wollen, stellten Fragen und holten sich Informationen zu ihren Lieblingen. Kinder konnten ein Bild von Schildkröte Selma ausmalen und so ein sehr pflegeleichtes Haustier mitnehmen.

Hier ein paar Themen, die am meisten interessierten:

Nach der mehr oder weniger langen Winterstarre ist es wichtig, die Gesundheit der Schildkröte zu prüfen. Der Schnelltest: Panzer soll fest sein, Augen offen und klar, keine auffällig lauten Geräusche beim Atmen hörbar, Nase sondert keinen Schleim ab, Schildkröte läuft kraftvoll und der Bauchpanzer ist leicht vom Boden abgehoben.

Mehrmals wurde darauf hingewiesen, dass auch wenn Tomaten und Erdbeeren bei Schildkröten wegen der Farbe noch so beliebt sind, so sollte die Hauptnahrung immer aus Kräutern und Gras bestehen – zum Wohl der Tiere! Übrigens: Eine Besucherin erzählte, ihr Tier reagiert so stark auf ROT, dass es sogar vor lackierten Zehennägeln nicht zurück schreckt.

Am liebsten suchen Schildkröten ihre Nahrung selbst in einem Freigehege. Wichtige Strukturen sind Sonnen- und Schattenplätze sowie eine Trinkmöglichkeit. Der Zaun muss mindestens 30 cm hoch sein, damit die Schildkröten nicht ausbrechen können, denn sie sind sehr gute Kletterer. Macht sich ein Tier doch mal aus dem Staub, so handelt es sich meist um ein liebeswütiges Männchen auf der Suche nach einer Partnerin. Als Ersatz kann man ihm eine Tonfigur ins Gehege stellen – sie muss nur annähernd die artspezifische Form haben.

Schildkröten sind Einzelgänger, dennoch begegnen sie in ihrem natürlichen Lebensraum regelmäßig Artgenossen. Deshalb empfiehlt sich die Haltung in kleinen Gruppen. Besonders nach dem langen Winter sind die Triebe der Männchen stark. Um den Damen auch mal eine Pause zu gönnen, sollte eine Absperrmöglichkeit in der Anlage vorhanden sein. Nach dem Motto „Aus den Augen aus dem Sinn“.

Der Handel mit Schildkröten ist streng geregelt. Beim Kauf sollte man auf alle Fälle darauf achten, dass das Tier gültige Papiere hat – sogenannte CITES-Papiere.

Wir wünschen allen Schildkröten und Schildkröten-Besitzern einen guten Start in die Saison und freuen uns schon wieder auf zahlreiche Besucher am Infotag im Herbst, rechtzeitig vor der Schildkröten-Winterpause!


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome