DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 

Ab Mai wieder Löwengebrüll im Salzburger Zoo

Für das neue Haus der Löwen, Pinselohrschweine und Co wurden 2.236 Tonnen Beton und 8,5 Tonnen Eisen verbaut. Jetzt wird mit Hochdruck am Innenausbau gearbeitet.

Seit Dezember 2008 wird im Afrika-Bereich des Salzburger Zoos am neuen Zuhause für den „König der Tiere“ gearbeitet. Nach nur 13 Monaten Bauzeit wurde der Rohbau fertig gestellt. Die Handwerker arbeiten nun an der Inneneinrichtung. Im Mai wird der größte und rund 1,5 Millionen teure Neubau des Zoos für eine Vielzahl afrikanischer Tierarten feierlich eröffnet.

Neuer Afrika Rundweg ist jetzt eröffnet

Die Baustellenzäune sind größtenteils weggeräumt. Zoobesucher können nun wieder den Afrika Bereich umrunden. Und vom Dach des neuen Löwenhauses, das stellenweise fast 3 Meter hoch ist - den faszinierenden Blick auf die afrikanische Tierwelt im Salzburger Zoo bis hin zum Watzmann genießen. Im Rahmen der Bauarbeiten wurde die Zebraanlage vergrößert und die Wegführung verschönert.

„Ab Mai wird das Löwenhaus ein besonderer Erlebnisbereich für unsere Zoogäste sein.“ erzählt Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner „Der 220 Quadratmeter große, langgezogene Besucherraum führt die Besucher vorbei an verschiedenen Lebensräumen Afrikas – vom Regenwald bis hin zur Savanne. Auf dem Weg durch das Haus können unsere Gäste nicht nur beeindruckende afrikanische Säugetiere fast hautnah erleben, sondern auch interessante Reptilien und Insekten kennen lernen. Großflächige Glasscheiben im Haus ermöglichen einmalige Perspektiven auf die Außenanlagen und die Innenräume der Tiere. Mit ein wenig Glück können Tierfreunde sogar – nur durch eine Glasscheibe getrennt – Aug´ in Aug´ mit einem Löwen stehen.“

Mit viel handwerkliche Geschick werden nun die Innenräume eingerichtet und gestaltet. Ob erhöhte Liegestellen, Raumteiler oder künstlerische Malarbeiten - mit viele Liebe zum Detail arbeiten die Handwerker, damit sich die tierischen Bewohner im neuen Haus wohl fühlen und die Besucher beeindruckende Einblicke in die Vielfalt der afrikanischen Tier- und Pflanzenwelt erhalten.

Die Ersten werden die Pinselohrschweinen sein

Als Erste werden die Pinselohrschweine in das neue Haus einziehen. Diana Meerkatzen – eine neue Säugetierart im Salzburger Zoo - werden zukünftig die "Untermieter" der Schweine sein. Die größte und wohl schönste Meerkatzenart ist in ihrer ursprünglichen Heimat Westafrika in ihren Beständen bedroht.

Schritt für Schritt werden dann Insekten wie Tausendfüßler oder Gottesanbeterin ihre Terrarien beziehen. Der „König der Tiere“ - der Löwe - wird kurz vor der feierlichen Eröffnung aus Dänemark in sein neues Domizil im Salzburger Zoo einziehen.


HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome